Höhlenforschung Hochschwab

Seit 1978 ist unsere Forschergruppe im Bereich Grüner See, Bärnsbodenalm, Androthalm, Frauenmauer, Kulmalm mit der systematischen Erforschung dieses Karstbereiches beschäftigt. In diesen Jahren wurden über 200 Objekte, überwiegend Schächte, erforscht, vermessen dokumentiert und kartografiert. Die Oberflächenvermessungspunkte wurden in Alu-Plättchen gestanzt und dauerhaft befestigt.

Dankenswerter Weise können wir über Jahrzehnte die nur im Sommer bewirtschaftete Almhütte der Familie Pertl als Stützpunkt benutzen. Da die Forschungstätigkeit erst nach Ende der Jagdsaison erfolgen kann, sind wir auf gutes Wetter angewiesen. Leider können wir gerade in den letzten Jahren auf Grund von frühzeitigem Schneefall oder anderen Wetterkapriolen die Forschungen nicht jedes Jahr durchführen. Uns bleibt nur die Hoffnung, dass das aktuelle Jahr besser wird.

Forschungstage Hochschwab 2000

Forschungstage Hochschwab 2001

Forschungstage Hochschwab 2004

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht